Kleine Tipps und Tricks rund ums KFZ. --- --- Alle Angaben ohne Gewähr und Haftungsausschluß für eventuelle Schäden!
Reifen, Kennungen und Maßeinheiten. Am Beispiel: Reifen: 195/65 R 15 91H TL

Reifenbreite (195)
Sie wird in Millimetern angegeben. Bei herkömmlichen Pkw-Reifen reichen die Querschnittsbreiten von nominell 125 mm (z.B. 125/80 R 12) bis ca. 335 mm (z.B. 335/30 R 19). Die Breiten steigen dabei in 10-mm-Schritten.

Höhen-Breiten Verhältnis (/65)
Hier geht es um das Verhältnis von Höhe zu Breite des Reifenquerschnittes in Prozent. Ein /65 bedeutet dann, dass die Reifenhöhe 65 Prozent der Reifenbreite beträgt. Mit "fallenden" Verhältnis-Zahlen wird die Reifenflanke immer niedriger - übliches Erscheinungsbild sportlicher Pkw (225/45...).

Reifenbauart (R)
"R" steht hier für "Radial" (zusätzlich auch häufig ausgeschrieben). Es handelt sich um die heute übliche Bauart mit radial angeordneten Karkassfäden. Bis in die 60-iger Jahre war der Diagonalreifen Standard. Sofern heute noch für Spezialfälle (z.B. Oldtimer) produziert, steht anstelle des "R" ein "D" oder auch "-". Hinweis: Es dürfen grundsätzlich nur Reifen einer Bauart montiert werden. Mischbereifung - also Diagonal- und Radialreifen auf einem Fahrzeug nicht zulässig.

Felgendurchmesser (15)
Der Felgendurchmesser wird diagonal von Felgenrand zu Felgenrand ermittelt, das Maß wird meist in Zoll ( " ) angegeben. Die gängigsten Maße reichen von 10" bis 20". Bei TD-Reifen von Dunlop sowie TRX-, TDX-Reifen oder dem PAX-System von Michelin werden die Felgendurchmesser in Millimeter angegeben. Die gängigsten Durchmesser gehen von 315 mm bis 440 mm.

Tragfähigkeitskennziffer (91)
Kennzahl für die Belastbarkeit des Reifens. Jedem LI-Wert (Load-Index) wird, eine bestimmte Belastbarkeit des Reifens bei einem vorgegebenen Luftdruck zugeordnet. Beispiel "91" = 615 kg. Die montierten Reifen müssen mindestens dem in dem Fahrzeugpapieren angegebenen LI entsprechen, höhere Werte des LI sind zulässig. Zusatzangabe "Reinforced": Bezeichnung an Reifen besonders hoher Tragfähigkeit (für Kleintransporter, Kleinbusse, Vans, Geländewagen...). Ausschlaggebend ist aber auch hier die (entsprechend hohe) LI-Kennziffer.

Geschwindigkeitssymbol (H)
Der Kennbuchstabe (Speed-Index), der die zulässige Höchstgeschwindigkeit des Reifens angibt. In unserem Beispiel: H = 210 Km/h.

Tubeless (TL)
Pkw-Reifen sind üblicherweise "Schlauchlos"-Typen (Tubeless). Das Einziehen eines Schlauches ist nicht nur überflüssig, es ist - von wenige Ausnahmen abgesehen - nicht zulässig. Im Zweifelsfall den Reifenhersteller befragen. Bei einer Reifenpanne mit Luftverlust darf das allenfalls als zeitweiliger Notbehelf gelten.

www.nieporte.eu Ihr kompetenter Partner für Reise- & Linienfahrten!